Facebook Stream Drucken Empfehlen Kontakt Magna Ingredi

Ketten, Kunst und Kaviar

Am 12./13. November 2016 im Kloster Fürstenfeld – Fürstenfeldbruck

„Kunst die belebt“

Unter diesem Motto malt Anja Frackmann nun seit mehr als 20 Jahren, wobei Sie durch die Farbwahl von hellen und lebhaften Farben die Lebendigkeit Ihrer Motive in den Fokus stellt. Die Wahl von verschiedenen Materialien als Untergrund, wie beispielsweise Holz, Leinwand und Stoff, lässt die Kunstwerke noch außergewöhnlicher werden.

Zudem hat sich die Künstlerin der Raumgestaltung gewidmet. So gibt sie Kissen mit Ihren Bildern einen „WOW“-Effekt. Auf Wunsch können eigene Motive auf fast allen Einrichtungsgegenständen verewigt werden. Darüber hinaus gestaltet die Künstlerin auch alte Koffer, Taschen und andere Objekte, die Sie auf bayrischen Flohmärkten ergattert und in Traumhafte Unikate verwandelt.

Gewinnen Sie am Stand von Anja Frackmann auf der KeKuKa einen neuen Blickwinkel auf alltägliche Lebenssituationen und Gegenstände.

david-bowie

www.anja-f.de

Münchner-Kindl

Aus der gelb blühenden Senfpflanze gewinnt die Münchner Kind’l Senf GmbH die fein aromatischen Senfkörner für ihren Münchner Kind‘l Senf, welchen es seit der Zeit um 1920 auf dem Viktualienmarkt in München gibt. Erst war er nur als eine kleine Aufmerksamkeit einer Metzgerfamilie an ihre Kunden gedacht, schrieb danach jedoch Erfolgsgeschichte. Über 25 verschiedene Aromaspezialitäten werden mittlerweile unter dem Namen „Münchner Kind‘l“ als Biowaren in der Senf- und Feinkost-Manufaktur hergestellt. Vom traditionellen Senf den jeder kennt, bis hin zu den exotischen Sorten wie beispielsweise den Feigen-Senf, Bier-Senf oder Mango-Senf reicht das Angebot der Münchner Kind‘l Senf GmbH. Doch trotz des breitgefächerten Sortiments an Spezialitäten, stellt das allseits bekannte Unternehmen seine Kreationen in liebevoller Handarbeit und kleinen Mengen her um größtmögliche  Qualität und Genuss bieten zu können.

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit einer Kostprobe des Münchner Kind’l Senfs auf der Ketten, Kunst und Kaviar im November.

unbenannt

 

Aus den Schätzen der Natur

Aus Edelsteinen, Perlen, Koralle, Lava und weiteren besonderen Materialien aus der Natur stellt Christa Rödig feinste Schmuckstücke in Handarbeit her. Neben den edlen Armbänden, Ohrringen und Ketten für Mann und Frau, finden Sie auch rustikale Schmuckstücke zum Beispiel für Dirndl und  Lederhose.  Seit kurzem zählen, exklusive Biegeketten und Ketten aus Spiraldraht mit echten Steinen oder Perlen in den verschiedensten Farben zum vielseitigen Repertoire der Schmuckdesignerin.

Jedes Stück ist bei Ihr ein Unikat und kann bei einem persönlichen Gespräch auf der KeKuKa auch nach Ihren eigenen Wünschen gestaltet werden.

615-lavakette-mit-treibholz-20 1013-biegekette-onyx-bernstein

www.cr-schmuckdesign.de

Unsere Buchempfehlung von Martin Schleske “HERZTÖNE”

Fünf Jahre nach seinem ersten Buch “Der Klang“, von dem inzwischen knapp 75.000 Exemplare verkauft wurden und das in der 10. Auflage vorliegt, hat Martin Schleske sein zweites Buch “Herztöne” geschrieben. Auch dieses Buch ist in weiten Teilen an der Werkbank entstanden.

Der adeo-Verlag schreibt dazu:

“…Sein ganzes Leben ist eine große Suche – nach dem perfekten Klang und dem Geheimnis Gottes. Immer wieder werden ihm beim Arbeiten in seiner Werkstatt die Zusammenhänge zwischen Leben und Glauben neu bewusst. Die Geschichten, die Martin Schleske erzählt, sind faszinierende Gleichnisse zu den Themen Inspiration, Weisheit, Gebet, Schönheit, Liebe, Mystik und Seele.”

Mit Holzschnitten des Autors und Fotos von Donata Wenders und Tobias Kreissl.

Ketten, Kunst und Kaviar 2015 – Genuss pur für alle Sinne

Auch in diesem Jahr präsentierten sich hochkarätige Aussteller auf der KeKuKa am 14. und 15. November. In der besonderen Atmosphäre der Tenne des Veranstaltungsforums Fürstenfeld verbrachten die Besucher entspannte und genussvolle Stunden  – am Samstag sogar bis 20 Uhr.

Von Perlenketten über modernen Goldschmuck bis hin zu bayerischen Kropfbändern wurden ausschließlich wertvolle Unikate angeboten. Sowohl handgemachte Kleidungsstücke und Taschen als auch Herbst- und Winteraccessoires wie Mützen, Schals und Hüte steigerten die Vorfreude auf den kommenden Winter. Bei dieser Gelegenheit wurden bereits die ersten Weihnachtsgeschenke für die Liebsten erworben.

Als Präsente boten sich ebenfalls die von den Ausstellern selbst angefertigten Kunstobjekte an. Auch hier war das Angebot überaus vielfältig. Ob es sich dabei um Lampen, Holzgegenstände oder Bilder handelte – es war alles vertreten.

Für Feinschmecker gab es Kostproben hochwertiger Spezialitäten aus eigener Herstellung, u.a. Pralinen, Lebkuchen, feinstes Mandelgebäck, außergewöhnliche Gewürze, verschiedene Weine, Schnäpse und Liköre. Die Kaviar-Lounge  bot die Gelegenheit, bei einem Glas Wein und kulinarischen Genüssen die gesammelten Sinneseindrücke Revue passieren zu lassen und das einmalige Ambiente zu genießen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Ausstellern für eine erfolgreiche und genussvolle fünfte „Ketten, Kunst und Kaviar“ und freuen uns schon auf ein Wiedersehen am 12. und 13. November 2016!

KeKuKa 53_1  KeKuKa 126_1

Weitere Fotos der KeKuKa 2015 finden Sie hier.